Dienstag, 16. Oktober 2012

Ein Stück Lebensfreude am World Bread Day 2012


Letztens habe ich mit meiner Mama Brot gebacken. Ich wollte ihr die Scheu vorm Selberbacken nehmen und habe ihr Schritt für Schritt gezeigt, wie man das griechische Landbrot nach Leila Lindholm bäckt. Als es dann aus dem Ofen kam, haben wir es mit großer Zufriedenheit und Freude bestaunt. Welch Wunder! Aus etwas Mehl, Salz, Wasser, Hefe und Sauerteig entsteht so was wunderbar Schmackhaftes. Besonders schön fand ich, dass meine Mama nun alleine das Brot nachbacken möchte.
In den vergangenen Wochen habe ich fast nur das griechische Landbrot und das Paderborner Landbrot gebacken. Nun hatte ich Lust wieder mal ein neues Rezept auszuprobieren. Das Vollkorn-Sandwichbrot von Stefanie ist schon ewig auf meiner To-Bake-Liste und nun endlich nachgebacken. Da ich kein Weizen zum Vermahlen zu Hause hatte, habe ich auf das Weizenvollkornmehl verwendet.


Die Kruste ist ein knuspriger Traum und die Krumme fein aromatisch und wunderbar saftig. Dieses Brot kommt zu meinen Favoriten, auch wenn es mit drei Vorteigen etwas aufwändiger ist. Aber es zahlt sich zu 100% aus, versprochen.
Und weil es so ein wunderbares Brot ist, darf es auch am heutigen World Bread Day 2012 teilnehmen.


Zutaten für zwei Brote
Sauerteig
15 g Sauerteigansatz
180ml Wasser
150 g Weizenvollkornmehl
Poolish
1 g frische Hefe
180 ml Wasser
150 g Weizenvollkornmehl
Water Roux
30 g Weizenvollkornmehl
180 ml Wasser
Hauptteig
Water Roux
Sauerteig
Poolish
660 g Weizenvollkornmehl
370 ml Wasser
50 g Rapsöl
20 g Agavensirup oder Honig
15 g Salz

Zubereitung
Zwei Tage vor dem Backtag, den Sauerteig ansetzen und 24 h gehen lassen.
Für den Sauerteig am Vorabend, Sauerteigansatz, Wasser und Mehl miteinander verrühren und etwa 12 Stunden gehen lassen.
Für den Poolish alle Zutaten miteinander verrühren und über Nacht bei Zimmertemperatur stehen lassen.
Am Backtag für den Water roux Mehl und Wasser klumpenfrei verrühren. Das Mehl-Wassergemisch auf den Herd unter ständigen Rühren auf ca. 65°C erwärmen bis die Masse eindickt. In eine kleine Schüssel füllen, mit Frischhaltefolie abdecken und auf  Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Für den Hauptteig das Mehl mit den Vorteigen und dem Wasser verrühren und 1 h quellen lassen. Anschließend Öl, Salz und Honig hinzufügen. Den Teig ca.15 min kneten und 2 1/2 min zugedeckt zur Gare stellen. Den Teig nochmals kurz durchkneten und in 2 gefettete Brotformen legen und 1/2 h gehen lassen. Bei 250 °C einschießen, 10 min backen und dann Temperatur auf 200°C reduzieren und weitere 40 min backen.

Kommentare:

bernd's bakery hat gesagt…

Hallo Lisa,
ein wundervolles Brot, dass ich definitiv auch backen werde. Ich habe ohnehin ein 100% Weizenvollkorn (von Lutz) auf dem Backplan - ich werde es hier einfach mit dranhängen, sozusagen in einem Rutsch.
Aber nochmal Kompliment - bin völlig begeistert und ein wahrer Kandidat für den WBD 2012
- Happy World Bread Day

Lisa ♥ hat gesagt…

Herzlichen Dank für die lieben Zeilen :-) Es schmeckt dir ganz bestimmt, ist eines meiner Favoriten.Herzliche Grüße aus Österreich

zorra hat gesagt…

Die Krume sieht wirklich super saftig aus. Die würde ich jetzt am liebsten rauspuhlen und essen!

Danke fürs Mitmachen am World Bread Day. Nächstes Jahr bist du hoffentlich auch wieder dabei! Ich würde mich freuen.

Lisa ♥ hat gesagt…

Liebend gern! Ja das Brot ist echt wunderbar und bleibt durch die saftige Krume lange frisch.Herrlich mit Butter genossen,mehr brauche ich dazu nicht.glg

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...